Hompage  Suzuki/Subaru

79801 Hohentengen - Tel. 0049 7742 1091
info@autohaus-strittmatter.de

Autogas

Vorteile von Autogas
Reduzierung der Treibstoffkosten:  Aufgrund ökologischer Vorteile ist die Mineralölsteuer auf Gas vom Gesetzgeber bis zum Jahr 2018 auf ein Minimum festgeschrieben. Der Preis liegt langfristig etwa bei der Hälfte des Preises für einen Liter Benzin. Selbst bei relativ geringen Jahres- Kilometerfahrleistungen sind somit kurze Amortisationszeiten realisierbar.

Größere Reichweite:  Neben dem Flüssiggas kann ein Gasfahrzeug zusätzlich auch noch mit normalem Benzin gefahren werden. Wodurch sich eine Reichweite von bis zu 1.000 km ergibt. Per Knopfdruck kann bei einem bivalenten Antrieb   auch während der Fahrt   von Autogas auf Benzin Betrieb gewechselt werden. 
   
Problemloser Einbau:  Fast alle Benzin betriebenen Fahrzeuge können mit Flüssiggas-Anlagen ausgerüstet werden. 

Gute Versorgungsdichte:   Autogas ist weiter verbreitet als Erdgas: Weltweit fahren rund 7,5 Mio. Autogasfahrzeuge gegenüber nur 1,2 Mio Erdgasfahrzeugen. Die Versorgungsdichte mit Flüssiggas-Tankstellen wächst derzeit weiter stark an. Dieser positive Trend wurde von der Bundesregierung belohnt und der Steuersatz für Autogas bis 2018 festgeschrieben. 
   
Geringere Geräuschemissionen:  Autogas hat keine Bleizusatze, ist ausgesprochen klopffest und lässt Motoren deutlich leiser laufen. So werden auch die Geräuschemissionen hörbar herabgesetzt. 
   
Hohe Umweltfreundlichkeit:  Flüssiggas ist im höchsten Maße umweltgerecht. Neben dem geringeren Schadstoffausstoß (CO2...) ist auch der Tankvorgang selber erheblich umweltgerechter, da keine Schad- und Geruchsstoffe in die Luft gelangen, wie etwa beim Tanken von flüssigem Kraftstoff. Das Flüssiggas fließt über ein geschlossenes System in den Tank. Verdunstungseffekte oder Verunreinigungen des Bodens sind dadurch ausgeschlossen.

Problemloser Einbau und Vorteile gegenüber Erdgas-Fahrzeugen:  Autogas ist aufgrund des vergleichsweise geringen Platzbedarfs für den Gasbehälter für den Einsatz in Fahrzeugen besser geeignet, als Erdgas (lediglich die Reserverad-Mulde wird an zusätzlichem Platz benötigt). Die Praktikabilität und der Nutzwert des Fahrzeugs werden somit nicht ein- schränkt.
 

bild_Autogas_Betankung

Die Betankung mit Autogas ist eben so einfach wie mit Benzin.

bild_Subaru_Autogas

Für mehr Informationen über die Autogas Hybrid-Technologie von Subaru klicken Sie hier.

Funktion
Flexibel, günstig, zuverlässig

Die Funktionsweise der Autogas-Anlage ähnelt der einer Benzineinspritzanlage:

Das Autogas (auch Flüssiggas oder LPG genannt), wird mit Überdruck in separaten Leitungen direkt bis vor die Einlassventile der einzelnen Zylinder geführt. Ein Mikroprozessor regelt die Einspritzmenge und stellt die schadstoffarme und günstige Verbrennung im Motor sicher.

Einbau
Wir bauen Autogasanlagen in fast alle Benzin getriebenen Fahrzeuge ein.

Für den Einbau und die Wartung wurde das Personal speziell geschult
  - GAP
  - (Vd TÜV 750).

Für weitere Fragen rufen sie uns gerne an oder senden Sie uns eine Email.
 

Die Zusammensetzung von Autogas (Flüssiggas)
Flüssiggas wird bei der Förderung und Raffination von Rohöl und Erdgas gewonnen. Es ist der Sammelbegriff für Propan, Butan und deren Gemische. Diese Kohlenwasserstoffe sind ursprünglich gasförmig, verflüssigen sich aber bereits bei geringem Druck.

Flüssiggas ist ökologisch und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt:

    - einer der umweltverträglichsten Energieträger
    - problemloser Einsatz in Wasserschutzgebieten
    - nahezu rückstandslose und saubere Verbrennung (blei-, schwefel- und benzolfrei)

 

Site Map - Impressum - Rechtlicher Hinweis - © 2017 Autohaus Strittmatter GmbH

SUZUKI Kraftstoffverbräuche: innerorts 9,0–4,1 l/100 km, außerorts 6,3–3,4 l/100 km, kombinierter Testzyklus 7,3–3,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 167–84 g/km (VO EG 715/2007).
SUBARU Kraftstoffverbräuche: innerorts 14,0–6,8,1 l/100 km, außerorts 8,4–4,9 l/100 km, kombinierter Testzyklus 10,4–5,4 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter
Testzyklus 242–141 g/km (VO EG 715/2007).


Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen knnen dem "Leitfaden ber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhltlich ist.?
Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (VO EG 715/2007) ermittelt. Der Kraftstoffverbrauch und der CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs sind nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug, sondern auch vom Fahrstil und anderen nichttechnischen Faktoren abhängig. Je nach Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen, Umwelteinflüssen, Zubehör, Fahrzeugzustand und Ausstattung ergeben sich in der Praxis Werte, die von den nach dieser Norm ermittelten Werten abweichen.